Mar 20, 2019

Die Klasse "Lauter sein - 11.3" im Hamburger Rathaus

Die Klasse „LAUTER SEIN - 11.3“ der GSB im Hamburger Rathaus bei der szenischen Lesung „SOG NIT KEJNMOL“.

Die KZ Aufseher ließen sich von Totgeweihten wundervolle klassische Klänge vorspielen, um die Gefangenen in die Irre zu führen und sie zu quälen. Wurden Menschen hingerichtet oder mussten zur Zwangsarbeit, wurde wundervolle Musik im KZ Dachau, Neuengamme und anderen aufgespielt. Ein Insasse: „Wir mussten Musik aufspielen, wenn neue Häftlinge kamen oder nach Dachau verschleppt wurden. Wir spielten mit Tränen in den Augen.“ So zitiert der Sprecher der Hamburger Bürgerschaft am Beginn der Lesung.

Musik hatte aber auch eine andere Aufgabe: eigene Lieder bedeuteten überleben in Erinnerung an die Freiheit, bedeuteten Zusammenhalt unter den Häftlingen auch über Nationen hinweg.

Zusammen mit der Hamburger Bürgerschaft und vielen anderen Zuschauern hörte die Profilklasse „Lauter sein“/11.3 der GSB StS Bergedorf (Teil des Projekts „kollektives Gedächtnis) heute die Szenische Lesung „SOG NIT KEJNMOL“ - „Lieder aus Lagern und Gettos“, darun­ter auch ein Lagerlied aus dem KZ Neuen­gamme. Szenische Lesung und Musik von Michael Batz. Auf beeindruckende Weise ließ die Lesung die beklemmende Zeit 1943-45 wieder aufleben.

„Wir erinnern nicht, um unser Entsetzen zu konservieren, sondern mit Respekt und Würde der Geschichte gegenüber zu treten“. So Roman Herzog einst und das bedeutet im Jetzt aufkeimenden Antisemitismus entgegenzutreten und Toleranz zu entwickeln.

lauter sein 2

 

In der kommenden Woche findet der alljährliche Workshop vom kollektiven Gedächtnis (www.kollektives-gedaechtnis.de) statt, in welchem Alt und Jung genau zu diesem Themenkreis arbeiten, um Erinnerung lebendig zu erhalten.

                                                                                                                                     Die Klasse 11.3 LAUTER SEIN

Stadtteilschule Bergedorf
Ladenbeker Weg 13
21033 Hamburg, Germany

Schulbüro: 040 428925–01

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum >>

Datenschutz >>